Wie kann man die Schimmelgefahr einfach und schnell erkennen?

Damit Ihnen der lästige und gesundheitsschädliche Schimmelbefall erspart bleibt, gibt es den "SCHIMMELDETEKTOR" von TFA Dostmann. (DR. Lothar Krieglstein empfiehlt)

Je näher die Oberflächentemperatur an der Taupunkttemperatur liegt, desto höher ist die Gefahr von Schimmelbildung auf der gemessenen Oberfläche.

Wenn das Messgerät eine Umgebungstemperatur von 20°C und eine Luftfeuchtigkeit von 65% anzeigt, so beträgt die Taupunkttemperatur 13,2°C. Was bedeutet das? Die Luft in einem Raum muss an allen Stellen, die kühler als 13,2°C sind, kondensieren, d.h. dass sich dort Wassertröpfchen bilden und es später zu Schimmel oder Stockflecken kommen kann.

Durch eine integrierte Ampelanzeige und Balkengrafik werden die Messwerte im Bezug auf Schimmelgefahr bewertet und Sie können gegebenenfalls mit gezieltem Heizen und Lüften reagieren. Zum Angebot. (DR. Lothar Krieglstein empfiehlt)

Berührungsloses Messen

Das Infrarot-Thermometer ermöglicht Ihnen das berührungslose Messen der Oberflächentemperatur von gefährdeten Wänden, Fußböden, Zimmerdecken oder Fenstern. Gleichzeitig kontrolliert das Gerät die Umgebungstemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Daraus wird der Taupunkt errechnet. 

  • Schimmelgefahr einfach und schnell erkennen
  • Berührungsloses Messen der Oberflächentemperatur
  • Ermittlung von Raumklima und Taupunkt
  • Ampelanzeige und Balkengrafik
  • Mit Doppellaser-Visier und Hintergrundbeleuchtung
Don`t copy text!